foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Haben Sie bereits einen Plan für heute? Sie mögen das Theater oder lieber eine Party? Wollen Sie ins Kino gehen oder lieber Freunde zum Vortrag einladen? Ohne eine Vorliebe auszulassen, empfehlen wir Ihnen in diesem Webportal die verschiedenen Veranstaltungen. So können Sie Tag für Tag das Passende für sich auswählen.Weiterlesen ...

Latin Events  / Eventos latinos

April | 2018 | Abril

El tiempo en Berlin

Aeropuertos Berlin

Gratis en Berlin

Desiderata

Biblioteca Digital del Caribe

Home (DE)

Nuestra cosa latina

Leyenda vallenata

Bauhaus Archiv

ECCHR

Menschenrechte

200 Documentales

1960s Old Havana

 

Bolívars Traum

Deutsches Genie

Transoceánica

Curso de alemán

Yo soy la Cumbia

 
Sonntag, 22. April 2018 | 20:00 Uhr
Soda Club Party
die beste Salsa , Kizomba-, Zouk- & Bachataparty
Jeden Donnerstag und Sonntag gibt es im SODA Club die beste Salsa- & Kizomba-Party der Berlins.Und für die, die noch nicht alle Schritte so richtig drauf haben, gibt es jeweils eine jeweils einstündige Tanzanleitung ab 19:00 Uhr...
Soda Club
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
 
Sa. 21. April – Fr. 15. Juni  2018 
Geometric Inspiration Malerei
Ausstellung: 21.04. – 15.06
Ivan Liovik Ebel, Ab van Hanegem, Francisco Rozas: Geometric Inspiration Malerei–Zeichnung  Grafik–Papierarbeit  Skulptur–Installation
Galerie Gilla Lörcher
Pohlstr. 73, 10785 Berlin
 
Sonntag, 22. April 2018 | 21:45 Uhr
Avocado Superfood
Chiles Umweltkiller im Visier
Die Avocado gilt in Europa als "Superfood". Eine vegane Frucht mit einem hohen Fettanteil, vielen ungesättigten Fettsäuren, die helfen, unseren Cholesterinhaushalt zu regulieren und Herzleiden vorzubeugen. Sie ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Folsäure und Eisen. Längst schwärmen Superstars wie Gwyneth Paltrow und Miley Cyrus im Netz von Rezepten wie dem Avocado-Toast – und in Amsterdam wurde gerade das weltweit erste Avocado-Restaurant eröffnet.
Phoenix.TV
 
Sonntag, 22. April 2018 | 22:30 Uhr
Die Anden Ecuadors
Unter den Schwingen des Kondors
Film von Peter Sonnenberg
Erzählungen, die sich um den Kondor ranken, den König der Lüfte über den südamerikanischen Anden, sind legendär. Eine der romantischsten Geschichten ist wohl die von dem Kondor, der sich in eine Bauerntochter verliebt und sie auf den höchsten Gipfel Ecuadors schleppt. Dort pickt er sie mit seinem Schnabel und dem schönen Mädchen wachsen Federn.
Phoenix. TV
 
Montag, 23. April 2018 | 16:00 Uhr
Kubas Küste
Wandel im stillen Winkel
Knapp 60 Jahre US-Embargo und politische Isolation sowie das Fehlen von Schwerindustrie und Chemikalien in der Landwirtschaft brachten in Kuba einen Gewinner hervor: die Natur. Den Biologen des kubanischen Umweltamtes bleiben nur wenige Jahre, um die bewahrten Naturparadiese vor der unweigerlich anrollenden Tourismuslawine zu schützen.
Arte TV
 
Dienstag, 24. April 2018 | 00:10 Uhr
Paraguay - Im Spiegel der Erinnerung
35 Jahre lang, von 1954 bis 1989, regierte Alfredo Stroessner Paraguay mit eiserner Hand – eine der längsten Diktaturen Lateinamerikas. Der Regimegegner Agustín Goiburú bekämpfte sie aus dem argentinischen Exil. 1976 verschwand er unter nicht geklärten Umständen in Paraná. Heute kehren seine drei Kinder Rogelio, Rolando und Jazmin an den Ort des Exils zurück.
Arte TV
 
Montag, 23. April 2018 | 14:30 Uhr
Grupo "Crianza y Migración"
Organizado por Frieda-Frauenzentrum e.V. e Isabel Arauz-Comunicación & Consulting
Encuentro de madres* hispanohablantes sobre migración, crianza, maternidad y bilingüismo.
Spanischsprachiger Müttertreff zum Thema Migration, Erziehung, Mutterschaft und Zweisprachigkeit.
Termine
Mo, 23. April - Mo, 14. Mai - Mo, 11. Juni
jeweils 14.30 bis 17 Uhr
Leiterin: Isabel Arauz
Frieda-Frauenzentrum e.V.
Proskauerstr. 7, 10247 Berlín
 
Bis zum 26. April 2018
Pampa, horizonte infinito
Exposición Gaby Grobo
El horizonte infinito, metafísico, inquietante y vertiginoso de la llanura pampeana es el eje que convoca al espectador en la nueva serie de obras de Gaby Grobo.
Tierra  de  inmigrantes  donde  los  atardeceres  son  de  todos  y  el enorme  frescor  matutino  despierta  a  una  comunidad  con  ansias de crear, como el caso de Gaby que puede traducir en sus obras la placidez de la pampa
Embajada de la República Argentina
Kleiststr. 23-26, 10787 Berlin
 
Donnerstag, 26. April  2018 | 21:00 Uhr
Otros Aires Berlin 2018
Am Donnerstag, dem 26.04. gibt es das einzige Livekonzert der Band Otros Aires 2018 in Berlin. Start ist um 21 Uhr, Ende um 24 Uhr. Einlass ab 20 Uhr. Zwischen den zwei Livesets gibt es einen Tangomix aufgelegt von CD mit DJ Jens Stuller.
Heilig-Kreuz-Kirche
Zossenerstr. 65, 10961 Berlin
Bis Ende 2018
Di. – Fr. 9:30 – 18:00 Uhr
Samstag / Sonntag / Feiertag 10:00 – 18:00 Uhr

Aras Sonderausstellung
Südamerika zieht in das Museum ein!. Bunt und laut, intelligent und gesellig, stark und trotzdem sanftmütig – so zeichnen viele Menschen das Bild von den Papageien aus Südamerika. Mit spektakulären Objekten und einer ungewöhnlichen Inszenierung bringt die Ausstellung einen Hauch von Südamerika nach Berlin.
Museum für Naturkunde
Invalidenstraße 43, 10115 Berlin - zum Stadtplan

Mo - Di:  10:00 bis 16:00 Uhr
Mi. und Fr. geschlossen
Do. 10:00 bis 18:00 Uhr
So. 14:00 bis 18:00 Uhr

Zurückgeschaut
Die Dauerusstellung befasst sich mit dem deutschen Kolonialismus und setzt sich kritisch mit der Ersten Deutschen Kolonialausstellung auseinander, die im Jahr 1896 als Teil der Großen Berliner Gewerbeausstellung im Treptower Park stattfand.
”(...) Von der Mehrheitsgesellschaft sind diese Themen bisher weitgehend ignoriert oder auch bewusst marginalisiert worden. Wenn die Zunahme von Rassismus und Nationalismus in unserer Gesellschaft inzwischen unübersehbar ist, dann ist das auch eine Ergebnis dieser Versäumnisse. (…)”
Museum Treptow
Sterndamm 102,  12487 Berlin - zum Stadtplan
 
Freitag, 27. April 2018 | 9.30 - 19.00 Uhr
Crítica cultural latinoamericana    
Workshop. Sprache: Spanisch / Español
Konferenzraum
Por mucho tiempo, conceptos binarios dominaron la historiografía de los procesos culturales en América Latina. Antagonismos como universalismo versus regionalismo, modernidad versus tradición, lo moderno/occidental versus lo indígena/autóctono y ciudad versus campo sirvieron como base de la teorización de esos procesos.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 27. April 2018 | 19.00 Uhr
En las costas del tiempo
Carlé Costa, Leo Kestenberg Kammerorcherster
Konzert
Otto-Braun-Saal
Den Gitarristen und Komponisten Carlé Costa und das Kammerorchester der Leo Kestenberg Musikschule (LKMS) verbinden gemeinsame Reisen in Costas Heimatländer Argentinien und Uruguay. Dort entdeckten die jungen Musiker die südamerikanische Musik. Im Auftrag der LKMS komponierte Costa das "Concerto für Gitarre und Streichorchester", ein dreiteiliges Werk voll Feuer und Verve.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 27. April 2018 | 23:00 Uhr
Psychedelic Cumbia Party - La Cumbia es Amor -
✪ Berlins No. 1 Latin Cumbia Party ✪
La Cumbia, der meist getanzte Rhythmus aus Lateinamerika ist schon in Berlin!
■ Psychedelic Cumbia Party - La Cumbia es Amor - ist eine Reise zu den Ursprüngen der Cumbia. Ihr taucht ein in ein Paradies, in eine Welt der Schamanen, in der Zeit und Raum ineinander fließen, wo die Natur und das Leben gefeiert werden.
Privatclub Berlin
Skalitzerstr. 85-86, 10997 Berlín
 
Freitag, 27. April 2018 | 20:00 Uhr
Canalón de Timbiquì
Marimba, Guasá rattles, and Bombo drums: Led by the gentle melodics of singer Nidia Góngara and her choir, this backbeat-accentuated shuffle references the Afro-diasporic history of the Columbian Pacific coast.
Video: MOLINO MI MOLINETE - Canalón de Timbiquí
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
 
Freitag, 27. April 2018 | 23:30 Uhr
Guacamayo Tropical Djs + Isa GT
Los Guacamayo Tropical DJ's regresan a Berlín con una exclusiva selección musical con lo mejor de la música tropical de Latinoamérica y el Caribe. Dedicado a la producción sonora y visual. Rescata y difunde la tradición musical entre los trópicos latinoamericanos, fusionándola con ritmos y elementos modernos.
Lido Berlin
Cuvrystrasse 7, 10997 Berlín
 
Freitag, 27. April 2018 | 22:00 Uhr
La Mula Santa
La Mula Santa haben vor Sieben Jahren in Berlin zueinander gefunden und begeistern mittlerweile von dort aus in ganz Europa mit ihrer kraftvollen Fusion aus Merengue, Salsa, Bomba, Guajira, Reggaeton und Latin-Rock. Basis des Repertoires ist die Cumbia, eine ursprünglich kolumbianische Musikrichtung, die vielschichtige Rhythmusstrukturen afrikanischen Ursprungs mit spanisch beeinflussten Melodien zusammenführt.
Badehaus Berlin
Revalerstr. 99, 10245  Berlin
 
Samstag, 28. April 2018 | 21:00 Uhr
Salsa auf Beachmitte
Die Frühlings / Sommersaison fängt an.
Zwei Tanzeinleitungen parallel (Einsteiger & Mittelstufe/Partymoves)
- ab 22 Uhr Uhr steigt die Salsa und Bachata -Party
Perfekter Tanzboden mit einer wunderschönen Terrasse, um karibische Gefühle aufkommen zulassen!
Auch wenn es regnen sollte, findet die Party statt!
Komm und genieße die außergewöhnliche Atmosphäre !
BeachMitte
Caroline Michaelis Straße 8, 10115 Berlín
 
Samstag, 28. April 2018 | 13:45 Uhr
Mission Amazonas
Neuen Spezies auf der Spur
Eine Gruppe von Naturforschern bezwingt zum ersten Mal das im Amazonas-Dschungel isolierte Gebirge Serra da Mocidade und folgt der Spur unbekannter Arten. Trotz Waldbrand, Unwetter und giftigen Tieren bringen sie der Weltöffentlichkeit 1.500 verschiedene dokumentierte Spezies, 90 in Brasilien noch nicht registrierte Arten und mindestens 95 möglicherweise neue Spezies mit.
 
Sonntag, 6. Mai 2018 | 14.00 Uhr  
Kubanische Perkussion – Bebito

Workshop
Der kubanische Schlagzeuger und Perkussionist Wiljoph Sunday Mounkassa Williams, auch genannt „BEBITO“, bereichert seit 2009 die deutsche und vor allem die Berliner Musikszene. Seine Vielseitigkeit stellt er in vielen Bands unter Beweis, von Salsa über Jazz, Reggae bis hin zur modernen Popmusik.
Werkstatt der Kulturen
Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Samstag, 5.Mai 2018 | 22.00 Uhr
Cuba Ball mit Bebito & Pasaje Abierto
Wiljoph Sunday y PASAJE ABIERTO ist eine Band, die sich aus Profi-Musikern aus Mittel- und Südamerika zusammensetzt und 2010 von „Bebito“ in Berlin gegründet wurde. Die vielseitige Band interpretiert traditionelle Rhythmen, vor allem kubanische Musik, und stellt eigene Kompositionen vor, vielseitig von Salsa über Son bis Timba.
Werkstatt Der Kulturen
Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Freitag, 4. Mai 2018 | 18:00 Uhr
Ritual des Candomblé | Ilê Obá Sileké
Die Percussion-Gruppe Ilê Obá Sileké, versucht durch zeitgenössische und populäre Musik die Kraft der Religiosität zu enthüllen und die Energie der Natur fühlbar zu machen. Die Gruppe besteht aus drei Trommlern, die mit jeder ihrer Trommelschläge eine eigene Sprache ausdrückt. Alle Mitglieder werden beim Spiel dazu aufgerufen, den heiligen Dialog der afro-brasilianischen Religion Candomblé zu interpretieren.
Werkstatt Der Kulturen
Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Sonntag, 6. Mai 2018 | 16.00 Uhr
Homage Session Mongo Santamaría
Konzert
Mongo Santamaría wuchs in einem Armenviertel auf. Nach anfänglichem Violinunterricht wechselte er zunächst zum Schlagzeug und später zur Conga und anderen Perkussionsinstrumenten. Schon früh verließ er die Schule, um sich in der lokalen Szene Havannas einen Namen zu machen.
Werkstatt Der Kulturen
Wissmannstr. 32, 12049 Berlin
 
Sonntag, 29. April 2018 | 20:00 Uhr
Azucar Negra
Live in Berlin
Ihre Interpretationen verdeutlichen die kulturelle Vielfalt Kubas. Mit einer Mischung aus traditionsreicher Musik und modernen Formen sprechen sie vor allem die jüngere Generation an. Seit der Gründung im Jahr 1997 bespielte Azúcar Negra Bühnen der ganzen Welt.
Kesselhaus & Maschinenhaus (Kulturbrauerei)
Schönhauser Allee 36, 10435 Berlín
 
Sonntag, 29. April 2018 | 19:00 Uhr
Sunplugged Latin Session
Organizado por Global Music Stage
Every 4th Sunday of the month - the Global Music School presents the Sunplugged Latin Jam session hosted by Daniel Stawinski on Piano with special guests. The stage is open to all musicians and singers to participate and weave some new musical conversations, in the capable hands of our hosts.
Global Music Stage
Bergmannstr. 29, 10961 Berlín
 
Próximos eventos / Kommende Veranstaltungen
 Mai / Juni | 2018 | Mayo / Junio
 
 
 
Donnerstag, 3. Mai 2018 | 17.00 Uhr
Die "unglaubliche" Geschichte des José Cristóbal Porto alias Federico Saul
Martin Biersack
Vortragsreihe "Wissensproduktion und Kulturtransfer im transregionalen Kontext"
Vortrag. Sprache: Deutsch
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Montag, 7. Mai 2018 | 18.00 Uhr
La transición política española y la relación con América
Latina – una visión desde las políticas de la lengua    
José del Valle
Vortrag. Sprache: Spanisch / Español
Simón-Bolívar-Saal
La transición española ha sido objeto de debate tanto en España como en América Latina desde hace décadas. Su carácter modélico –defendido por unos y cuestionado por otros– y la naturaleza exacta de la democracia que se instaló fueron los principales temas articuladores de tal debate. Un asunto menos tratado en relación con este contexto es la relación con América Latina que se cultivó en el período.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 16. Mai 2018 | 18.00 Uhr
Las luchas por el pasado y las memorias sociales    
Elizabeth Jelin
Vortrag. Sprache: Spanisch / Español
Simón-Bolívar-Saal
Lejos de ser un objeto inerte y clausurado, el pasado influye en el modo en que vivimos el presente y proyectamos el futuro. Los grupos sociales que han atravesado procesos de violencia política construyen y reconstruyen sus sentidos del pasado, con palabras y silencios que son disputados en debates políticos y sociales de cada coyuntura.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 23. Mai 2018 | 18.00 Uhr
Sangre en el ojo
Lina Meruane
Literaturreihe / Ciclo de lecturas "El poder de la palabra"
Lesung/Gespräch. Sprache: Spanisch / Español
Simón-Bolívar-Saal
Una escritora chilena radicada en Nueva York lidia con quedarse ciega. La narradora y protagonista de la novela Sangre en el ojo (2012) se aferra al mundo que va desvaneciendo a través de sus demás sentidos y desarrolla una profunda mirada interior. Con su pareja comienza a vivir una vacilante relación de poder en la que se intercambian los roles de guia y guiado.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Donnerstag, 24. Mai 2018 | 18.00 Uhr
Unabhängige Nachrichten aus Lateinamerika
Möglichkeiten und Grenzen    
Diskussion. Sprache: Deutsch
Simón-Bolívar-Saal
Wo finden sich heute tagesaktuelle Nachrichten oder Hintergrundberichte über Lateinamerika, die nicht durch den Filter der tonangebenden Medien gelaufen sind und den progressiven Kräften eine Stimme geben? Dies soll anhand von drei unterschiedlichen alternativen Medien diskutiert werden: Den Lateinamerika Nachrichten, mit denen 1973 die alternative Berichterstattung begann und die als Monatszeitschrift erscheinen
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 25. Mai 2018 | 19.00 Uhr
Los Masis
Konzert
Otto-Braun-Saal
Den Reichtum der traditionellen andinen Gesangs- und Tanzkultur in Verbindung mit heutiger bolivianischer Folklore möchte die Gruppe Los Masis erlebbar machen. Die Musiker gründeten 1969 in Sucre das Centro Cultural Masis mit dem Ziel, das kulturelle Erbe ihrer Region zu erhalten und an die nächsten Generationen weiterzugeben.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Dienstag, 29. Mai 2018 | 18.00 Uhr
Música de Venezuela
Das Archiv von Oswaldo Lares 1972-1981
Gespräch. Sprache: Deutsch
Simón-Bolívar-Saal
Mit dem Ziel, die musikalische Identität Venezuelas zu erfassen, begann der Architekt Oswaldo Lares ab den 1960er Jahren in allen Teilen des Landes Zeugnisse und Eindrücke traditioneller Musik zusammenzutragen. Dabei nahm er Lieder, Tänze und Klänge auf, ebenso Stimmen, die über die Ursprünge dieser Musik zu erzählen wussten.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 1. Juni 2018 | 18.00 Uhr
La hora de los hornos / Die Stunde der Feuer – 50 Jahre danach
Film. Sprache: Deutsch (Einführung)
Wie ein Fanal wirkte dieses inzwischen weltberühmte Dokumentarfilm-Epos, als es vor fünfzig Jahren in Pesaro/Italien und fast gleichzeitig in Berlin uraufgeführt wurde. Mit seiner vehementen Kritik am Neokolonialismus in Lateinamerika traf es den Nerv jener Generation, die in vielen westlichen Ländern gegen ähnliche Strukturen rebellierte und sich dem internationalen Befreiungskampf anschloss.
 
Dienstag, 5. Juni 2018 | 19.00 Uhr
Como era en un principio
Konzert.
Otto-Braun-Saal
Das Ensemble "Como era en un principio" aus Bogotá bringt auf ungewöhnliche Weise Werke des spanischen und lateinamerikanischen Barock zusammen, aufgeführt auf traditionellen Streich- und Zupfinstrumenten wie der Barockgitarre, dem Cuatro, der Theorbe und der Bandola Llanera.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 6. Juni  2018 | 18.00 Uhr
El secreto y las voces
Carlos Gamerro
Literaturreihe / Ciclo de lecturas "El poder de la palabra"
Lesung/Gespräch. Sprache: Spanisch / Español
Simón-Bolívar-Saal.
fe vuelve al pueblo Malihuel donde de niño pasó los veranos. Con el pretexto de escribir una novela desentraña un asesinato ocurrido en los años setenta durante la dictadura en Argentina. No encuentra silencios, sino una multitud de voces con deseos de contar.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Montag, 11. Juni 2018 | 18.00 Uhr
Memorias de la persecución intelectual en Cuba
Enrique del Risco
Vortrag
Simón-Bolívar-Saal. Sprache: Spanisch / Español
Desde las "Palabras a los intelectuales" de Fidel Castro, en 1961, la policía política cubana adoptó estrategias de control dirigidas especialmente a la "atención personalizada" de los artistas e intelectuales en la isla. Además del daño cultural que ha hecho ese proceder represivo, centenares de traumáticas historias muestran cuán profundas han sido también las heridas personales.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 13. Juni 2018 | 19.30 Uhr
Der Blick des Archäologen: Fotografien aus dem Nachlass von Román Piña Chán
Historische Aufnahme von Grabungsarbeiten
Ausstellungseröffnung
Der mexikanische Archäologe und Anthropologe Román Piña Chán (1920-2001) – Ausgräber bekannter Ruinenstätten wie u.a. Teotihuacán, Uxmal und Palenque – war ein passionierter Fotograf. Seine Bilder aus den 1950er bis 1970er Jahren dokumentieren nicht nur die vorspanischen Ruinenstätten und Ergebnisse der von ihm geleiteten Ausgrabungen.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
14.6. - 31.7.2018
Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr
Sa 9.00 - 13.00 Uhr
Der Blick des Archäologen: Fotografien aus dem Nachlass von Román Piña Chán
Historische Aufnahme von Grabungsarbeiten
Ausstellung
Lesesaal
Der mexikanische Archäologe und Anthropologe Román Piña Chán (1920-2001) – Ausgräber bekannter Ruinenstätten wie u.a. Teotihuacán, Uxmal und Palenque – war ein passionierter Fotograf. Seine Bilder aus den 1950er bis 1970er Jahren dokumentieren nicht nur die vorspanischen Ruinenstätten und Ergebnisse der von ihm geleiteten Ausgrabungen.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Donnerstag, 14. Juni 2018 | 17.00 Uhr
Brecht en el cine de Latinoamérica
Maria Alzuguir Gutierrez
Vortragsreihe "Wissensproduktion und Kulturtransfer im transregionalen Kontext"
Glauber Rocha
Esta conferencia abordará la incorporación de las ideas de Brecht en el cine moderno y comprometido de América Latina. En un primer momento, se establecerá un análisis comparativo entre Terra em transe (Glauber Rocha, 1967) y Memorias del subdesarrollo (Tomás Gutiérrez Alea, 1968), por medio del cual se observará como la lectura de Brecht engendró ricas y diversas proposiciones prácticas en este cine.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Dienstag, 19. Juni 2018 | 19.00 Uhr
Heinrich Witt – Ein globaler Kaufmann im Peru des 19. Jahrhunderts
Gemälde Heinrich Witt
Gespräch. Sprache: Deutsch
Das Tagebuch des Altonaer Kaufmanns Heinrich Witt (1799-1892), der nach Peru auswanderte, ist das umfangreichste Tagebuch, welches nach unserem heutigen Kenntnisstand in Lateinamerika verfasst wurde. Der Historiker Prof. Dr. Ulrich Mücke (Universität Hamburg) hat dieses Tagebuch jüngst aufgearbeitet und publiziert.
Senat der Freien und Hansestadt Hamburg
Vertretung beim Bund
Jägerstr. 1-3, 10117 Berlin
 
Freitag, 22. Juni 2018 | 18.00 Uhr
Trabajo, coproducción de conocimiento y desigualdades sociales en América Latina
Alberto Bialakowsky, Ana Cárdenas.
Comprender los significados del trabajo hasta la actualidad desde el pensamiento crítico latinoamericano requiere considerar diferentes dimensiones y etapas en la regulación de la fuerza de trabajo, ya que han contribuido a la (re)producción de las desigualdades sociales en América Latina. Éstas se manifiestan actualmente en los amplios sectores de pobreza como en la segregación racial y de género.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Mittwoch, 27. Juni 2018 | 18.00 Uhr
Sentidos y nihilismos: La genealogía literaria de Mike Wilson
Mike Wilson    
Gespräch
Simón-Bolívar-Saal. Sprache: Spanisch / EspañolMike Wilson (Saint Louis / EUA, 1974) es escritor y profesor de la Universidad Católica de Santiago (Chile), autor de una obra singular, en la que zombies adolescentes conviven con neveras que hablan. Wilson prueba que es posible desarrollar una narrativa donde no la hay: entre las líneas de descripciones minuciosas de los instrumentos de un leñador en los bosques del Yukón.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 29. Juni 2018 | 18.00 Uhr
De una lengua a otra. Sobre la traducción de poesía 
Lesung/Gespräch
Simón-Bolívar-Saal. Sprache: Spanisch / Español
La traducción de poesía implica una serie de desafíos específicos: La métrica, el ritmo, las rimas y aliteraciones, los encabalgamientos, las imágenes, la espacialización, la puntuación, el aspecto visual y también la dimensión conceptual y de contenido se encuentran en ella en un frágil equilibrio que debe ser reproducido.
Ibero Amerikanisches Institut
Potsdamer Str. 37, D-10785 Berlin
 
Freitag, 4. Mai 2018 | 20:00 Uhr
Pablo Miró
Courage *Record Release*, ein südamerikanisches Konzert voller Courage
Von Astor Piazzolla zu Mercedes Sosa, vom Tango zum Bossa Nova, aber auch mit seinen neuen deutschen Songs aus seiner noch unveröffentlichten CD COURAGE überrascht Miró sein Publikum mit einer reichen Vielfalt an Rhythmen und Klängen voller Emotion und Hingabe und ansteckender Lebensfreude aus seinem Südamerika. Es erwartet dem lokalem Publikum ein mitreißendes einzigartiges Konzert in südamerikanischer Atmosphäre.
ufaFabrik Berlin
Internationales Kulturcentrum
Viktoriastr. 10-18, 12105 Berlin

Alexander von Humboldt

Karibische Mehrsprachigkeit

Humboldtforum

Die Karibik

Sonora Matancera

Daniel Santos

Biblioteca Digital Mundial

Voces inocentes

Chavela Vargas

Noam Chomsky

Gegen Rassismus

75 Documentales

Cumbias

Home (ES)

Patagonien

Chile Durchs wilde Patagonien

Brasilien - Der Tag